Freundeskreis der

Artillerietruppe e.V.

Foto_IAS

 Das jährlich stattfindende „International Artillery Symposium“ wurde dieses Jahr im Zeitraum 06. - 10. Oktober erstmalig in Deutschland an der Artillerieschule ausgerichtet. Das Symposium ist ein Forum für den fachlichen Austausch zwischen Militärs verschiedener Nationen untereinander und zwischen Militär und Industrie. Das Symposium erfuhr dieses Jahr stärkere Beteiligung als in den Vorjahren. Allein 26 militärische Delegationen aus der ganzen Welt sowie 21 Firmen aus dem Rüstungsbereich nahmen den Weg nach Idar-Oberstein auf sich. Die weitesten Anreisewege hatten die Delegationen aus Neuseeland oder Australien.

Das Schwerpunktthema in diesem Jahr war die Streitkräftegemeinsame Taktische Feuerunterstützung (STF) bzw. Joint Fire Support (JFS). STF steht in allen Nationen im Fokus und zog so als Brennpunkt aktueller Entwicklungen aus den Bereichen Technik und Taktik erheblich mehr Teilnehmer an als noch vor einem Jahr. Während des Symposiums wurde neben zahlreichen Vorträgen auch das Zusammenwirken der verschiedener Waffensysteme im Rahmen STF in einem Ausbildungsszenario gezeigt. Hierbei wurde das Integrieren von Feuer der Artillerie, Kriegsschiffen und Flugzeugen dargestellt. Eindrucksvoll wurde die Einfachheit und Flexibilität von STF auch im multinationalen Verbund deutlich.

Im Rahmen des Begleitprogrammes konnte der Präsident des Freundeskreises der Artillerietruppe e.V. vor den Teilnehmern des Symposiums über Entstehung, Zielsetzung und Aktivitäten des Vereines referieren. Die Information fand ein positives Echo und mehrere Nationen, u.a. Irland, Italien, Tschechien und Kroatien, haben Interesse an einer Verbindungsaufnahme signalisiert.

Copyright © 2015 freundeskreis-artillerietruppe.de

Alle Rechte vorbehalten.

© Template JSW