ADLER

Quelle: www.it-amtbw.de

Das Führungs- und Waffeneinsatzsystem ADLER (Artillerie-, Daten-, Lage- und Einsatz-Rechnerverbund) ermöglicht das optimale Zusammenwirken der Bereiche Führung - Aufklärung - Wirkung im Systemverbund Artillerie. Durch automatisierte DV-Unterstützung zusammen mit übertragungssicheren Datenfunkverbindungen bietet es die Voraussetzung für den effizienten Einsatz der Artillerietruppe in einem beweglich geführten Gefecht.

Das FüWES ADLER bildet die Struktur der Artillerie in einem Netzwerk ab, das neben den Aufklärungssystemen, Waffeneinsatzsystemen und Wirkmittel auch die Führungselemente auf allen Ebenen der Artillerie umfasst. Hierzu zählen:

  • Operationszentralen auf den Führungsebenen
  • Feuerunterstützungsoffiziere und Artilleriebeobachter bei der Kampftruppe
  • Führungsfeuerleitstellen
  • Artillerieverbindungsoffiziere
  • Verbundgeräte in Fremdsystemen

ADLER tauscht Informationen aus

mit den Aufklärungssystemen

  • Beobachtungsfahrzeug Artillerie
  • Artillerieortungsradar
  • Schallmessanlage
  • Fluggerät für Zielortung, Drohne
  • Kleinfluggerät Zielortung
  • Luftgestützte unbemannte Nahaufklärungsausstattung LUNA
  • Atmosphärisches Mess- und Auswertesystem

und den Waffensystemen

  • DV-Ausstattung Feuerleitung Artillerie/Mörser
  • Integrierte Feuerleitmittel Artillerie-Batterie
  • Artillerie Raketen Einsatz-System
  • Panzerhaubitze 2000

Über eine Schnittstelle ist ein Datenaustausch zur gemeinsamen Aufklärung und Wirkung mit den Artillerie-Führungssystemen von NATO-Partnern möglich. Auch einige PfP-Staaten signalisieren starkes Interesse.

Die nationale Anbindung an Führungsinformationssysteme ist vorgesehen.