Kommandoübergabe beim PzArtBtl 325

Der Kommandeur der Panzerlehrbrigade 9, Brigadegeneral  Norbert Wagner, hat am 30. Mai 2012 in der Hindenburg-Kaserne in Munster das Kommando über das Panzerartilleriebataillon 325 von Oberstleutnant  Hubert Nahler an Oberstleutnant  Stephan Willer übergeben.

Oberstleutnant Nahler übernahm das Bataillon am 19. April 2010 und war seit dieser Zeit fast ausschließlich mit dem ISAF-Einsatz befasst. Mit ihm waren zwischen Juli 2011 und März 2012 große Teile des Bataillons als Artilleristen in Kundus sowie als Schutzkräfte, OMLT und Stabspersonal in Nordafghanistan eingesetzt. Oberstleutnant Nahler selbst war als stellvertretender Kommandeur und Chef des Stabes des PRT Faizabad zusammen mit großen Teilen des Bataillonsstabes, der Stabs- und Versorgungsbatterie sowie der 2. Batterie - in der Rolle als Schutzkompanie - eingesetzt. Diese schwierigen und fordernden Einsätze konnte das Bataillon ohne Verluste beenden.

 

Der Freundeskreis gratuliert dem Kommandeur und seinen Soldatinnen und Soldaten zu den erfolgreichen Auslandseinsätzen, wir sind stolz auf unsere Artillerietruppe!

Oberstleutnant Nahler, der Mitglied im Freundeskreis der Artillerietruppe ist, wird nun ins Bundesministerium der Verteidigung in den Bereich Militärpolitik versetzt. Wir wünschen ihm für die neue Aufgabe viel Erfolg und Soldatenglück.

Sein Nachfolger, Oberstleutnant Willer, war bis jetzt im Heeresführungskommando eingesetzt. Wir wünschen ihm eine erfolgreiche Zeit als Kommandeur und viel Soldatenglück! Er wird die Umstrukturierung des Bataillons durchführen; die Integration der Raketenartillerie und der aufklärenden Systeme werden die Soldatinnen und Soldaten des Verbandes fordern, dazu wünschen wir allen Angehörigen des stolzen Bataillons mit einem kräftigen „Zu-Gleich“ viel Erfolg.