Die Artillerietruppe

Die Artillerietruppe im Neuen Heer stellt mit ihren sieben Verbänden (Zwei Artillerieregimenter und fünf Artilleriebataillone) den Hauptträger der bodengebundenen Wirkung im Rahmen der Streitkräftegemeinsamen Taktischen Feuerunterstützung (STF) dar. Sie kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die bis an den Anfang des 14. Jahrhunderts zurückreicht.

Das Mutterhaus der Artillerietruppe ist seit 1956 die Artillerieschule in Idar-Oberstein, die sich zur "Ausbildungseinrichtung Streitkräftegemeinsame Taktische Feuerunterstützung" weiterentwickelt.

Für die Durchführung ihres Auftrags, der neuerdings auch den Einsatz der PzH 2000 in Afghanistan beinhaltet, kann die Artillerietruppe auf modernstes Gerät zurückgreifen.